Klimafreundliche Mobilität

Das größte CO2e-Einsparungspotential bietet laut der CO2e-Bilanz des Tourismus in der Nordeifel die Mobilität: Würden 10% der Besucher vom Auto auf den ÖPNV umsteigen, könnten 6 % der Gesamtemissionen eingespart werden (Quelle: CO2e -Bilanz für den Tourismus in der Nordeifel, 2013, Naturpark Nordeifel).

Deshalb ist es besonders wichtig Gästen die klimafreundliche An- und Abreise mit Busse und Bahnen zu ermöglichen bzw. auf dieses Angebot in der Kommunikation mit Gästen verstärkt aufmerksam zu machen. Bei telefonischen Anfragen werden Urlauber über die Möglichkeit der Nutzung des ÖPNVs informiert, sowie im Internet, in Flyern und Broschüren wie zum Beispiel im Veranstaltungskalender Eifel-Expeditionen des Naturparks Nordeifel.

Zudem werden in der Nordeifel beispielsweise Rad- und Wandertouren angeboten, die direkt an Ankunftshaltestellen starten und enden (z.B. www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de).

Aber nicht nur An- und Abreise spielen ein Rolle, sondern auch die Mobilität während des Aufenthaltes in der Region. Die Nordeifel ist eine Naturerlebnisregion und somit schon immer geprägt vom Rad- und Wandertourismus. Im Rahmen der Projektinitiative KlimaTour Eifel werden Maßnahmen zur alternativen Fortbewegung beispielsweise mit Pedelecs und Elektrofahrzeugen sowie der dazugehörigen Infrastruktur (Verleihsystem, Ökostromtankstellen,…) unterstützt. Idealer Kooperationspartner ist hierbei das Gastgewerbe, da der Urlauber an seinem Übernachtungsort, ohne großen Mehraufwand, in direkten Kontakt zum Angebot kommt.

Gäste-Ticket

Im Rahmen des Projektes KlimaTour Eifel des Naturparks Nordeifel ist die Idee zur Einführung eines GästeTickets für Beherbergungsbetriebe in der nordrhein-westfälischen Eifel, bestehend aus dem Kreis Euskirchen und Teilen des Kreises Düren sowie der StädteRegion Aachen, konkretisiert worden.

Nach jahrelangen Bemühungen ist nun der Weg frei für ein GästeTicket, das aus touristischer Sicht vielfältige Vorteile bringt und im heutigen Wettbewerb der touristischen Regionen als Marketinginstrument unverzichtbar ist.

Mit diesem GästeTicket werden Übernachtungsgäste, die mindestens eine Übernachtung in der Region verbringen, während ihres Aufenthaltes das ÖPNV-Angebot im gesamten Netz der beiden Verkehrsverbünde, Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und Aachener Verkehrsverbund (AVV), im Rahmen der vorhandenen Angebotskapazitäten nutzen können.

Im Gästeticket inbegriffen sind Fahrten sowohl innerhalb der Region zu Rad- und Wanderwegen / Sehenswürdigkeiten / Freizeiteinrichtungen als auch nach Köln, Bonn oder Aachen sowie in die tariflichen Übergangsbereiche nach Rheinland-Pfalz.

Ebenso inbegriffen ist die An- und Abreise innerhalb der beiden Verkehrsverbünde (sofern dem Gast durch den Beherbergungsbetrieb das Ticket vor der Anreise zur Verfügung gestellt wird).

Zuschläge im TaxiBus, FahrradTickets für die Mitnahme eines Fahrrades sowie den Fahrschein für die Nutzung von AnrufSammeltaxi-Verkehren sind – wie bei allen Tickets auch – zusätzlich zu lösen.

Das vorgeschlagene Konzept eines GästeTickets wird zunächst vom 01.01.2014 bis 30.04.2015. Um Konzept und Preisgestaltung überprüfen zu können, wird im Jahr 2014 eine Evaluation durchgeführt.

Plakat GästeTicket
GästeTicket Bus-& Bahn-Ticket inklusive